GSK-Trauringe - klassisch, zeitlos, solide 

Die GSK Trauringe sind noch heute bei vielen Juwelieren insbesondere in den neuen Bundesländern ein Begriff.

In der Gold- und Silberschmiede Köthen, dem ehemals größten Trauringhersteller im Osten Deutschlands, wurden seit 1950 Trauringe produziert. Insbesondere verließen vor der Wende rund 300.000 Trauringe jährlich die Werkstätten in Köthen.

Mit Beginn der 90er begann die GSK Trauringe für viele Juweliere bundesweit zu produzieren. Über 800 Modelle wurden hier entworfen, angefangen von einfarbigen Ringen in einem großen Mustersortiment bis hin zu Farb- und mehrfarbigen Ringen. Der Name des Traditionsbetriebes stand stets für eine klassische und zeitlose Trauringkollektion, für kreative Handarbeit und eine solide Preisgestaltung.

Auch wenn die GSK aus Altersgründen des Inhabers ihre Tore in Köthen nunmehr schließt, lebt die alte Tradition und damit die Trauringkollektion weiter fort.

Mit der PRIMOSSA GmbH aus der „Goldenen Stadt“ Prag ist es uns gelungen, ein ebenbürtiges Traditionsunternehmen zu finden, welches die gesamte Trauringkollektion der GSK übernommen hat und den Juwelieren, Goldschmieden und Händlern in gewohnter Qualität nahtlos zur Verfügung stellt.

 

Und noch etwas:

Seien Sie schon jetzt gespannt auf die zukünftige Einführung der traditionellen Produktpalette der PRIMOSSA!